Posts mit Tag „altdenk“

Aufschlußreicher Besuch bei Ikea

Gestern war ich mal wieder bei Ikea, in der Filiale in Eching bei München. Früher hatte mich ja meine Exfrau in Berlin von Zeit zu Zeit zu Ikea hingeschleppt, und das war nie eine große Freude für mich gewesen. Aber das gestern übertraf alles, was ich bisher gesehen hatte. Der ganze riesige Laden war so dermaßen gerammelt voll mit Leuten wie noch nie, daß man auf den Gängen kaum noch vorwärts kam, obwohl es noch nicht einmal Vorweihnachtszeit ist. Es wird auf „Teufelkommraus“ konsumiert, als gäbe es kein Morgen, und es herrscht ein wahrhaft babylonisches Sprachengewirr.

Weiterlesen

Der hohle Popanz „Gender Pay Gap“

Eines gleich vorweg: Selbstverständlich bin ich keineswegs dafür, daß Frauen und Männer für dieselbe und gleichwertige Arbeit unterschiedlich bezahlt werden. Das ist einfach eine Frage der Gerechtigkeit, und dafür braucht man keine Schlagworte wie „Gleichberechtigung“ oder gar „Gleichstellung“. Im früheren Sozialismus in der UdSSR, der ČSSR oder der DDR gab es keinen Feminismus und keine „Gleichstellung“, und gleichzeitig war eine derartige Ungerechtigkeit wie unterschiedliche Bezahlung für dieselbe Leistung abhängig vom biologischen Geschlecht vollkommen ausgeschlossen.

Weiterlesen

Energiewende, Grundlast und Magie

Es hat ganz den Anschein, daß Phänomene wie der Klimawandel oder die Energiewende eher schamanistische und religionsähnliche Züge aufweisen, als daß dem Umgang mit ihnen rationale und tatsachenbasierte Überlegungen zugrunde lägen. Beim Klimawandel ist der Drehpunkt, wie ich früher schon schrieb, der Kohlendioxid-Ausstoß des Lebewesens Mensch, welcher die perfekte Erbsünde darstellt; bei der Energiewende ist es der Glaube an Magie, die physikalische Grundsätze außer Kraft setzen kann.

Weiterlesen