Posts mit Tag „tschechien“

110 Jahre Zubačka / Tannwalder Zahnradbahn 06.-08.07.2012

Die Betreiber der Zubačka / Tannwalder Zahnradbahn Tanvald - Kořenov sind, wie ich früher schon schrieb, äußerst umtriebig und stellen jedes Jahr etliche verschiedene Veranstaltungen auf die Beine, die stets sehr gut besucht werden. So auch von 06. bis 08.07.2012 zur Feier des 110jährigen Bestehens der Tannwalder Zahradbahn und ihrer Fortsetzung, der sogenannten Jizerské železnice / Zackenbahn Kořenov - Szklarska Poręba. Auf letzterer war erst im August 2010 nach 65 Jahren des Dornröschenschlafs der grenzüberschreitende Verkehr, nun zwischen Tschechien und Polen, wieder aufgenommen worden.

Weiterlesen

Moldauer Bergbahn – Krušnohorská železnice

Endlich war einmal Gelegenheit, der sowohl technisch besonders interessanten wie auch landschaftlich äußerst reizvollen Eisenbahnstrecke Most – Osek – Moldava (Brüx – Ossegg – Moldau) in Tschechien, auch genannt Teplitzer Semmering, Moldavská horská dráha (Moldauer Bergbahn) oder Krušnohorská železnice (Erzgebirgsbahn), einen Besuch abzustatten. Die Strecke hatte einst vor allem Bedeutung für den Transport von Kohle, das heißt wohl Briketts, aus dem nordböhmischen Revier nach Sachsen. Seit 1945 endet die Strecke leider in Moldava; auf sächsischer Seite geht es in Holzhau, wenige Kilometer von Moldava entfernt, weiter nach Freiberg und ursprünglich noch bis Nossen. Der Name Moldava/Moldau hat übrigens nichts mit dem Fluß Moldau zu tun, welcher ganz Böhmen und auch Prag durchfließt; dieser heißt auf tschechisch Vltava.

Weiterlesen

Kurztrip nach Tschechien zur Erzgebirgsbahn und zur Tannwalder Zahnradbahn

Am 14. Okober 2006 war wieder einmal ein spontaner Kurztrip in unser südliches Nachbarland angesagt. Schnell trug mich mein guter Audi auf der Autobahn von Berlin nach Dresden und weiter ins Erzgebirge, und in Zinnwald/Cínovec hieß es dann: „Dobrý den, Česko!“ Weiter ging es nach Dubí u Teplic (Eichwald bei Teplitz), wo ich im leider inzwischen geschlossenen Hotel Dubín mein Quartier nahm. Es folgte noch ein kurzer Ausflug ins nahegelegene Moldava (Moldau), wo sich ein Blick auf den Endbahnhof der Strecke Most - Moldava sowie eine kleine abendliche Wanderung zur Horská Chata Vitiška (Wittichbaude) ergab. Anschließend gab es im Hotel Dubín ein sehr leckeres Gulaš s knedlikem sowie ein paar Gambrinus und Becherovka :) Obwohl auf dem gegenüberliegenden Vietnamesenmarkt Jugendliche bis spät in die Nacht Party machten, schlief ich sehr gut ;)

Weiterlesen